Hallo Kraft der Gedanken - innerplaces.de
Inner Places
Eine Reise zum ICH
Eintauchen in das SEIN

Kraft der Gedanken

Nahrung für Körper, Geist und Seele

Ausgehend davon, dass der Mensch ein Teil des Ganzen ist, Teil eines komplexen Systems, indem alles einander bedingt, stellen wir fest, dass es einen relevanten Unterschied zu seiner Umwelt gibt: der Mensch hat mehr oder weniger ein Bewusstsein über die Dinge, Geschehnisse und deren Zusammenhänge und folglich besitzt er die Entscheidungsfreiheit. Die Freiheit zu entscheiden, über jeden einzelnen Moment, wie er gelebt werden möchte, über jeden Schritt der gegangen werden will oder auch nicht, über jede Möglichkeit, die wahrgenommen werden will oder gar nicht erst in Betracht gezogen wird. Es obliegt jedem Einzelnen, mit welchen Augen er die Welt betrachten und gestalten will. Denn seine Welt ist ein Teil der gesamten Welt. Somit trägt der Mensch die alleinige Verantwortung für sein Denken und Handeln und wird zum Schöpfer.

 

Betrachtet man nun das Gesamtbild des Weltgeschehens, so beginnt jede Welle durch den Anstoss eines noch so kleinen Impulses. Diese kleinen Impulse sind wir, jeder Einzelne von uns, denn wir treffen tagtäglich unzählige Entscheidungen...

 

  • Welche Gedanken lasse ich zu und von welchen verabschiede ich mich?

 

  • Welche Worte wähle ich? Welches Gefühl vermitteln sie? Wirken sie destruktiv oder motivierend?

 

  • Welchen Informationen der heutigen Medienflut gebe ich Raum, widme meine Energie, und welche lasse ich weiterziehen?

 

  • Welches Essen nährt mich und schenkt mir Energie, welches Füllmaterial  lehne ich bewusst ab?

 

  • Sind die Menschen in meinem Umfeld lebensbefürwortend? Welchen Beitrag leisten sie für ein gesundes Miteinander? Was ist mein Beitrag dazu?

 

  • Funktioniere ich in einem monotonem Rhythmus oder sind meine Tage erfüllt von Lebensfreude und Aufmerksamkeit?

 

  • Erfreue ich mich an den "einfachen" Dingen des Lebens? Worauf richte ich meine Aufmerksamkeit?

 

Diese und unzählige weitere Fragen können wir uns immer wieder vor Augen führen, betrachten, neu überdenken, neu ausloten. Es geht nicht darum asketisch zu leben, im Gegenteil - wir sind hier, um uns zu erfreuen an der Schönheit des Lebens, in voller Kraft und mit all uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.

 

Wie schade, wenn sich der Mensch dessen selber beschneidet. Wie schade, wenn er die Freiheit von der jeder sein Leben lang träumt, übersieht, und sich in eine Abhängigkeit begibt, indem er sich vom Strom der Scheinwelt mitreissen lässt.

 

Was aber kann entstehen, wenn man einen Schritt rausgeht aus seiner gewohnten "Komfortzone"? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, sich plötzlich in einer Machtposition wiederzufinden,  statt ohnmächtig zu sein. Nicht fremdgesteuert, sondern in der Fülle der eigenen Entscheidungskraft? Verantwortung zu übernehmen für sein Tun. Und was, wenn man auf diesem Weg Gleichgesinnte trifft, die ebenso diese Freiheit leben und diese Lebensfreude ausstrahlen?

 

Es beginnt ein neues Zeitalter, das viele Möglichkeiten offen und bereit hält - es liegt an uns, was wir daraus machen.

 

Gedanken

Published on December 4th, 2018