Hallo Kraft der Natur - innerplaces.de
Inner Places
Eine Reise zum ICH
Eintauchen in das SEIN

Kraft der Natur

Leichter Zugang zum Bewusstsein

 

Die Natur ist unser Zuhause, woher wir kommen, mit der wir uns verbunden fühlen, in der wir uns regenerieren und wo wir abschliessend wieder zurückkehren werden. So sind wir eingebunden in den natürlichen Kreislauf, den Zyklus der Natur und des Lebens. Wir sind Teil dessen.


Daher ist es umso wichtiger, gerade in der heutigen Zeit, in der die Menschen durch Technik, geschellschaftliche Systemzwänge und der Schnelllebigkeit, die Natur nur mehr als "Freizeitkonsumartikel" nutzen, sich wieder zu besinnen, wie wir mit unserem Hort umgehen, ihm begegnen und uns in ihm bewegen.

 

 

Wertschätzung, Achtung, Respekt, Begegnung auf gleicher Augenhöhe, das Interesse an meinem Gegenüber, ein Austausch im Gleichgewicht, der freundschaftliche Umgang miteinander, Vertrauen und die Dankbarkeit für das, was wir entgegen gebracht bekommen. Diese Attribute sind immer mehr verloren gegangen, dem Mitmenschen, ebenso wie auch der Natur gegenüber.

 

 

So ist es an der Zeit für eine neue Ausrichtung. Mit dem Wissen, das uns heute gegeben ist, mit der Erfahrung, die der Mensch in den vergangenen Jahrhunderten machen durfte und all den allarmierenden Signalen, die die Natur uns aussendet, sollten wir unser Bewusstsein erwecken, um den Anschluß  an die Natur neu zu definieren.


Menschen pilgern weit, um in Meditation das “Tao der Naturkräfte” kennenzulernen. Die alten Tao Meister lebten als Einsiedler in entlegenen Berggegenden Chinas und wollten mit der Natur, mit dem Dao (= Tao), dem Urgrund allen Seins, verschmelzen. Sie entdeckten dabei Kräfte der Natur, die heilen und stärken. Sie entwickelten Methoden, diese Kräfte direkt in sich aufzunehmen, und so die Natur für die Lebenspflege zu nutzen, ohne in sie einzugreifen. Die Weisen hatten gelernt, im Einklang mit der Natur zu leben, sie verstanden sich als Teil der Natur und nicht als ihre Herren.


Diese Erfahrungen sind nicht nur den großen Meistern vorbehalten - sie warten darauf von uns allen wieder entdeckt zu werden. Weise ist der, der im Gewahrsein mit Güte und Liebe seiner Umwelt begegnet, und dabei sein Denken und Handeln bewusst zum Wohle aller einsetzt.

 
 

Der Mensch sollte sich nicht als Herrscher, mehr noch als Hüter der Erde verstehen. Und damit bieten sich völlig neue Aufgaben, die es zu erfüllen gibt, im Hier und Jetzt, an jedem Ort, zu jeder Zeit.

 


Es ist nicht notwendig in der Ferne nach dem stillen Fleck zu suchen, an dem wir in Meditation versinken, es ist möglich im Alltag an exakt jenem Fleck an dem man sich befindet, genau dies zu erwecken.

 

Natur

Published on November 29th, 2018